Badeaufenthalt bei Phan Thiet, 16. - 22.03.2008

Poolvilla im Romana Resort, traumhaft schön

Dazu hatten wir ein Badehotel in Phan Thiet gebucht. Das Romana Resort liegt ruhig auf einem Hügel, abgeschieden, direkt am Strand, mit schönem Blick über das Meer. Wir bewohnten eine der Poolvillen, in der es sich wunderbar relaxen ließ.

Zu den traditionellen Restaurants am Hauptabschnitt vom Mui Ne Strand sind es ca. 3 km, nach Phan Thiet ca. 8 km. Daher haben wir uns abends immer ein Taxi genommen, um noch ein wenig die vielfältige und leckere Küche Vietnams zu kosten. Eine reiche Auswahl an Restaurants jeglicher Preisklassen findet man in Mui Ne.
Die Tage verbrachten wir hauptsächlich mit dösen und lesen an unserem Privatpool.

Auf zum Red Canyon

Um auch am Erholungsort noch einmal etwas von der abwechslungsreichen Gegend mitzubekommen buchten wir noch einen Tagesausflug zum Red Canyon und zu den roten Dünen. Unser Tourguide holte uns im Hotel ab und los ging die wilde Fahrt mit einem ausrangierten alten Army Jeep Richtung Mui Ne. Der 1. Haltepunkt zeigte eine ausgefallene Szenerie, der "Red Canyon". Ein fast ausgetrocknetes Bachbett windet sich durch steile Sand- und Felsformationen, die in allen erdenklichen Rottönen leuchten. Wir wateten wir in dem knöchelhohen Wasser entlang und genossen bei schwülheißem Wetter die fantastische Landschaft.

Mui Ne & Sanddünen

Danach fuhren wir durch Mui Ne und unzählige Fischerboote boten einen tollen Anblick aufs Meer.

Ein paar Kilometer nördlich von Mui Ne beginnen die "Red Sand Dunes". Diese Sanddünen, unmittelbar am blauen Meer gelegen, bilden einen einzigartigen Kontrast zum Wasser.

Beliebt ist das Gebiet auch bei einheimische Touristengruppen welche auch in den Dünen wandern. Geschäftstüchtige Knirpse bieten für umgerechnet ein paar Cents ausrangierte Surfboards an, auf denen man das Rodeln versuchen kann.

Dann waren die schönen Urlaubstage auch schon wieder vorbei und wir mussten die Heimreise antreten, zunächst erst einmal wieder nach Saigon, von dort nach Hong Kong und nach 12 weiteren Stunden hatte uns Deutschland wieder - Bis zum nächsten Jahr.

Mui Ne & Sanddünen

Danach fuhren wir durch Mui Ne und unzählige Fischerboote boten einen tollen Anblick aufs Meer.

Ein paar Kilometer nördlich von Mui Ne beginnen die "Red Sand Dunes". Diese Sanddünen, unmittelbar am blauen Meer gelegen, bilden einen einzigartigen Kontrast zum Wasser.

Beliebt ist das Gebiet auch bei einheimische Touristengruppen welche auch in den Dünen wandern. Geschäftstüchtige Knirpse bieten für umgerechnet ein paar Cents ausrangierte Surfboards an, auf denen man das Rodeln versuchen kann.

 

Dann waren die schönen Urlaubstage auch schon wieder vorbei und wir mussten die Heimreise antreten, zunächst erst einmal wieder nach Saigon, von dort nach Hong Kong und nach 12 weiteren Stunden hatte uns Deutschland wieder - Bis zum nächsten Jahr.