Das koloniale Saigon

Weitere für Saigon bekannte Sehenswürdigkeiten waren im Anschluss daran das Continental Hotel, das Opernhaus, das Rathaus, das Postamt und die bekannte Kathedrale Notre Dame, alles Gebäude aus der Kolonialzeit welche einen wunderbaren Anblick bieten.

Der Ben Thanh Markt und Bill from Saigon

Am frühen Nachmittag besuchten wir noch den Ben Thanh Markt, in dem von Fisch bis Souvenirs wieder alles mögliche angeboten wurde. Wir kauften uns ein paar historische Postkarten bei dem wahrscheinlich bekanntesten Verkäufers Saigons. Dieser ältere Mann zeigte uns einen Computerausdruck mit dem Namen " Bill from Saigon" und einen Youtube Link. Und tatsächlich findet man bei Youtube ein Interview von Touristen mit Bill, wer Lust hat einfach mal danach suchen, ist echt witzig. Danach war unsere geführte Stadtrundfahrt beendet. Nachdem wir uns gestärkt hatten brachen wir noch einmal auf eigene Faust in das Getümmel auf.

Zum Abschluss ein schöner Abend auf dem Saigon River

Den Abend verbrachten wir auf einem der Restaurantboote auf dem Saigon Fluss. Unzählige dieser Restaurantboote liegen zur Abfahrt bereit und es ist wirklich ein schönes Erlebnis auf einem dieser Boote ein ausgezeichnetes Essen und gut gekühlte Getränke zu genießen, während die Stadt und andere Restaurantboote an einem vorbeigleiten.

Ho Chi Minh Stadt - Phan Thiet, 16.03.2008

Nach einem letzen Frühstück in Saigon wurden wir gegen 9 Uhr abgeholt und es begann die letzte Etappe der Reise.

Nachdem wir das Einzugsgebiet von Saigon hinter uns gelassen haben, nimmt der Verkehr schnell ab. Wir fahren durch abwechslungsreiche, üppig grüne Hügellandschaften und frisch grüne Reisfelder. Wir überholen ab und an hochbeladene Ochsenkarren, passieren kleine Dörfer und öfters auch Grüppchen von radelnden Schulkindern.

Nach einer ca. 3 stündigen Fahrt auf dem Highway One erreichten wir die Fischerstadt Phan Thiet, die Hauptstadt der Provinz Binh Thuan, sie liegt im Südosten Vietnams am Südchinesischen Meer. Hier wollten wir die abwechslungsreichen und schönen Eindrücke der Reise verarbeiten und uns zum Abschluss noch ein wenig Erholung gönnen.

Zum Abschluss ein schöner Abend auf dem Saigon River

Den Abend verbrachten wir auf einem der Restaurantboote auf dem Saigon Fluss. Unzählige dieser Restaurantboote liegen zur Abfahrt bereit und es ist wirklich ein schönes Erlebnis auf einem dieser Boote ein ausgezeichnetes Essen und gut gekühlte Getränke zu genießen, während die Stadt und andere Restaurantboote an einem vorbeigleiten.

Ho Chi Minh Stadt - Phan Thiet, 16.03.2008

Nach einem letzen Frühstück in Saigon wurden wir gegen 9 Uhr abgeholt und es begann die letzte Etappe der Reise.

Nachdem wir das Einzugsgebiet von Saigon hinter uns gelassen haben, nimmt der Verkehr schnell ab. Wir fahren durch abwechslungsreiche, üppig grüne Hügellandschaften und frisch grüne Reisfelder. Wir überholen ab und an hochbeladene Ochsenkarren, passieren kleine Dörfer und öfters auch Grüppchen von radelnden Schulkindern.

Nach einer ca. 3 stündigen Fahrt auf dem Highway One erreichten wir die Fischerstadt Phan Thiet, die Hauptstadt der Provinz Binh Thuan, sie liegt im Südosten Vietnams am Südchinesischen Meer. Hier wollten wir die abwechslungsreichen und schönen Eindrücke der Reise verarbeiten und uns zum Abschluss noch ein wenig Erholung gönnen.