Bereits als Raffles in Singapur landete hatte der zentrale Teil des Parkes mit dem Hügel Bukit Larangan für die Urbevölkerung ein große religiöse Bedeutung und galt lange Zeit als tabu. So fanden hier auch einige malaiische Könige ihre letzte Ruhestätte. Auf einem ca. 1 Kilometer langen Lehrpfad ( 19th Century Walk of History ) erschließt sich die Geschichte der Region auf einfache Weise. Weiterhin befindet sich im Park das moderne Fort Canning Zentrum (Theaterbühne), das Fort Canning Aquarium mit mehr als 4100 verschiedenen Meereslebewesen sowie der River Valley Swimming Complex (Schwimmbad).

Die frühen Abendstunden verbringen wir bei besten Lichtverhältnissen für Fotografen am Marina Bay Sands Hotel. Knipser jeglicher Couleur bannen das futuristische Gebäude auf Ihre Speicherkarten. Die drei 55-stöckigen Hoteltürme tragen auf 191 Meter Höhe einen 340 Meter langen Dachgarten. Teil der größten öffentlichen Auslegerplattform ist ein 146 Meter langer Infinity Pool. Das Resort gilt als die teuerste alleinstehende Kasinoanlage der Welt. Die Grundstückkosten eingerechnet, soll der Bau 8 Milliarden Singapur-Dollar (rund 4,6 Milliarden Euro) gekostet haben.

Wie auch in Hong Kong wird hier jeden Abend vor der Skyline eine Laser Show gezeigt. Wir haben besonderes Glück und bekommen ein Feuerwerk geboten. Nach dessen Ende sind die gegenüberliegenden Wolkenkratzer minutenlang von Rauch verhüllt.

Mit einem leckeren koreanischen BBQ Gericht aus einer nahegelegenen Food Hall beschließen wir den heutigen Tag.

20.5.2013 Jurong Birdpark - Singapurs Vogelpark

Trotz des heute Morgen bedeckten Himmels, haben wir keine Abkühlung zu erwarten. Das Frühstück bietet eine überraschende Abwechslung. Neben den bereits erwähnten Speisen gibt es diesmal auch Würstchen und Eier.

Satt geworden fahren, wir mit der U-Bahn ab Bugis Station zum Vogelpark. Die Sauberkeit und Pünktlichkeit des hießigen Verkehrssystems hat uns schon 2003 stark beeindruckt. Singapore is a Fine City! Und weil es eben bei drakonischen Strafen verboten ist, Kaugummi zu kauen, in öffentlichen Räumen oder draußen zu rauchen, Müll auf die Straße zu werfen oder in der U-Bahn zu essen und zu trinken, sind die Bürgersteige und U-Bahnen so sauber. Auf der gut 30 minütigen Fahrt bietet sich die Gelegenheit, die Einheimischen zu beobachten. Die Leute pflegen einen entspannten freundlichen Umgang. Älteren Menschen bietet man seinen Sitzplatz an und lautes Telefonieren mit dem Handy ist hier auch unbekannt.

Am Vogelpark angekommen, berappen wir 15€ Eintritt pro Person. Die gut gepflegte Anlage, mit exotischen Pflanzen und Blumen verziert, bietet 5000 gefiederten Freunden eine Heimat. Der Park ist täglich zwischen 8:30-18 Uhr geöffnet. Am besten nutzt man die MRT (Mass Rapid Transit - U-Bahn) bis zur Boon Lay Station, von dort geht’s mit dem Bus 194 oder 251 zum Vogelpark.

20.5.2013 Jurong Birdpark - Singapurs Vogelpark

Trotz des heute Morgen bedeckten Himmels, haben wir keine Abkühlung zu erwarten. Das Frühstück bietet eine überraschende Abwechslung. Neben den bereits erwähnten Speisen gibt es diesmal auch Würstchen und Eier.

Satt geworden fahren, wir mit der U-Bahn ab Bugis Station zum Vogelpark. Die Sauberkeit und Pünktlichkeit des hießigen Verkehrssystems hat uns schon 2003 stark beeindruckt. Singapore is a Fine City! Und weil es eben bei drakonischen Strafen verboten ist, Kaugummi zu kauen, in öffentlichen Räumen oder draußen zu rauchen, Müll auf die Straße zu werfen oder in der U-Bahn zu essen und zu trinken, sind die Bürgersteige und U-Bahnen so sauber. Auf der gut 30 minütigen Fahrt bietet sich die Gelegenheit, die Einheimischen zu beobachten. Die Leute pflegen einen entspannten freundlichen Umgang. Älteren Menschen bietet man seinen Sitzplatz an und lautes Telefonieren mit dem Handy ist hier auch unbekannt.

Am Vogelpark angekommen, berappen wir 15€ Eintritt pro Person. Die gut gepflegte Anlage, mit exotischen Pflanzen und Blumen verziert, bietet 5000 gefiederten Freunden eine Heimat. Der Park ist täglich zwischen 8:30-18 Uhr geöffnet. Am besten nutzt man die MRT (Mass Rapid Transit - U-Bahn) bis zur Boon Lay Station, von dort geht’s mit dem Bus 194 oder 251 zum Vogelpark.