11.Tag Sarawak - Borneo

Man merkt, dass wir uns am Ende der Regenzeit befinden. Auch diese Nacht gab es wieder heftige Gewitter verbunden mit starken Regengüssen und auch tagsüber wollte sich die Sonne nicht zeigen. Es regnete fast ohne Unterbrechung. Da es trotzdem angenehm warm war, machten wir es uns auf dem Balkon gemütlich, um entweder zu lesen oder die erwarteten Postkarten nach Hause zu schreiben.

12.Tag Sarawak - Borneo

Das Sarawak Cultural Village

Schon der Einlass zum Museum ist besonders gestaltet. Jeder Besucher erhält einen Pass des Dorfes. In ihm sind die wichtigsten Fakten, z.B. zum Verbreitungsgebiet, dem Anteil an der Bevölkerung, den Traditionen und der Lebensweise der vorgestellten Ethnien, verzeichnet. Außerdem hat man an jedem der 7 vorgestellten Häuser die Möglichkeit seinen Pass abzustempeln.

Heute zeigte sich das Wetter wieder von seiner besseren Seite. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Sarawak Cultural Village, es befindet sich ca. 10 Gehminuten vom Hotel entfernt und außerdem in der Nähe des Santubong Fishing Village und ist als das "Lebende Museum" bekannt. Hier sieht man die traditionellen Häuser der verschiedenen Volksgruppen des Staates und deren Bewohner in traditionellen Trachten.

Coconut Bowling, Blowe Pipe schiessen & Tanzshow

Ein besonderes Highlight sind auf jeden Fall auch die 2-mal täglich stattfindenden Theater- und Tanzvorführungen der verschiedenen Volksgruppen. Wir genossen einen ruhigen Rundgang, es war relativ wenig los an diesem Tag, durch das Dorf und erfreuten uns an Aktivitäten wie dem „Coconut Bowling“ und dem „Blow Pipe“ schießen. Für den Affen der in einem Baum saß, waren wir mindestens genau so interessant, wie er für uns. Um sich das Dorf und die ca. 45min. Tanzvorstellung in Ruhe anzuschauen sollte man ca. 3 - 4h einplanen.

Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand und auch dieser Tag verging wieder viel zu schnell. Die Abende verbrachten wir meistens in der Hotelbar, mit den sehr netten Barkeepern Hendrik und Kataman.

13.Tag Sarawak - Borneo

Der Abschied fällt schwer

Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen, von einem Land welches eine Reise wert ist. Nach einem letzten reichlichen Frühstück hieß es Koffer packen und das Zimmer räumen. Da wir erst 18 Uhr zum Flughafen gebracht werden sollten, konnten wir noch den halben Tag am Strand verbringen um uns das letzte Quäntchen der obligatorischen Urlaubsbräune zu zulegen.

Der Flug startete zwar mit etwas Verspätung, verlief aber ohne Zwischenfälle. 12h später hatte uns die Heimat wieder.

Coconut Bowling, Blowe Pipe schiessen & Tanzshow

Ein besonderes Highlight sind auf jeden Fall auch die 2-mal täglich stattfindenden Theater- und Tanzvorführungen der verschiedenen Volksgruppen. Wir genossen einen ruhigen Rundgang, es war relativ wenig los an diesem Tag, durch das Dorf und erfreuten uns an Aktivitäten wie dem „Coconut Bowling“ und dem „Blow Pipe“ schießen. Für den Affen der in einem Baum saß, waren wir mindestens genau so interessant, wie er für uns. Um sich das Dorf und die ca. 45min. Tanzvorstellung in Ruhe anzuschauen sollte man ca. 3 - 4h einplanen.

Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand und auch dieser Tag verging wieder viel zu schnell. Die Abende verbrachten wir meistens in der Hotelbar, mit den sehr netten Barkeepern Hendrik und Kataman.

13.Tag Sarawak - Borneo

Der Abschied fällt schwer

Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen, von einem Land welches eine Reise wert ist. Nach einem letzten reichlichen Frühstück hieß es Koffer packen und das Zimmer räumen. Da wir erst 18 Uhr zum Flughafen gebracht werden sollten, konnten wir noch den halben Tag am Strand verbringen um uns das letzte Quäntchen der obligatorischen Urlaubsbräune zu zulegen.

Der Flug startete zwar mit etwas Verspätung, verlief aber ohne Zwischenfälle. 12h später hatte uns die Heimat wieder.